Quecksilberdampflampen Verbot ab 2015

Ab dem 13.04.2015 dürfen die zurzeit noch häufig verwendeten Quecksilberdampflampen (HQL-Lampen) nicht mehr in den Verkehr gebracht werden.

Dies bedeutet ab 2015 praktisch das Aus der HQL-Leuchten. Betroffen von der 2009 beschlossenen EU-Verordnung sind vor allem die Bereiche mit

gewerblicher Beleuchtung, sowie Industriehallen, Produktionsstätten und Straßenbeleuchtung.

Der Umwelt zur Liebe

Im Fokus der EuP-Direktive steht hier ganz klar der Klimaschutz. Um einen sensiblen Umgang mit Energieressourcen zu sichern und die Co2-Emmissionen zu reduzieren, hat die EU verschiedene Richtlinien im europäischen Klimaschutzprogramm verfasst. Diese Richtlinien legen u.a. auch konkrete Anforderungen an elektrisch betriebene Produkte fest, deren Ziele vor allem die Reduktion des Energieverbrauchs (EuP), die Reduzierung von Schadstoffen (RoHS) und die Einhaltung der Recycling Vorschriften (WEEE) sind.

Die Ausphasung dieser EuP-Verordnung wird zeitlich in drei Stufen umgesetzt. So sind die Mindest-Anforderungen der 1. Stufe seit April 2010, die der zweiten seit April 2012 und die der dritte Stufe ab April 2015 rechtskräftig.

Enorme Stromersparnis durch LED

Eine sofortige Erneuerung der Beleuchtungssysteme von HQL auf beispielsweise LED kommt nicht nur der Umwelt zu Gute, sondern auch den Finanzen. Denn neben der drastischen Reduzierung der Co2-Emmisionnen, bieten vergleichbare LED-Lösungen auch aus wirtschaftlicher Sicht enorme Vorteile:

  • Stromersparnis von bis zu 75%
  • Längere Lebensdauer von 6 – 10 Jahren
  • Reduzierung des hohen Aufwands für
  • Wartung und häufigen Wechsel der HQL-Lampen

Experten schätzen den EU-Bestand auf 35 Millionen

Jetzt schon umrüsten und bares Geld sparen

Der gesamte EU-Bestand an HQL-Lampen wird von Experten auf ca. 35 Millionen geschätzt. Allein 60% davon soll in der EU auf die Straßenbeleuchtung, der Rest von ca. 15 Millionen (deutscher Anteil liegt hier bei schätzungsweise 3 Mio.) auf Industrie- und Gewerbebetriebe fallen. Hierdurch entsteht ein enormer Handlungsbedarf der Unternehmen, wodurch die Nachfrage nach alternativen Beleuchtungskonzepten zwangsläufig immer größer wird.

Spätestens ab 2015 sind Kommunen und Unternehmen gezwungen, ihre HQL-Lampen auszutauschen. Unabhängig vom gesetzlichen Stichtag, können Sie sofort immense Stromkosten einsparen. Sie vermeiden darüber hinaus Engpässe und somit auch mögliche Preiserhöhungen, die bei derartigen Umstellungen nicht unüblich sind.

BAB LIGHTING unterstützt Sie natürlich auch hierbei mit Budget neutralen Finanzierungs- und Mietkauf Möglichkeiten. Informieren Sie sich jetzt über unsere passenden terra LED- und Lichtlösungen. Wir helfen Ihnen gerne!

 

 

Wesatec Computersysteme  2002-2016

SERVICE

IT Remarketing

Homepage

Druckmedien

App

EDV Lösungen

Datenschutz

Büroartikel

Leuchtmittel

Medical

ADRESSE

TELEFON / FAX

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag-Freitag

10.00 - 18.00 Uhr

Samstag

10.00 - 14.00 Uhr

Sie haben Fragen?

Computer, Software oder Hardware. Wir sind auch nach dem Kauf für Sie da.

Telefon: 06202 920 1710